Produktionsbericht zur Enterprise-Episode 3.22 „Der Rat“

· Star Trek Enterprise
Autor

Dem archetypischen Muster der mytischen "Reise des Helden" folgend, dringt Captain Archer, in der drittletzten Episode der dritten Staffel von Star Trek: Enterprise, "Der Rat" (Org. "The Council"), nun in die tiefsten Höhlen des Feindes ein. Das Drehbuch wurde geschrieben von Manny Coto.

Captain Archer wendet sich an den Rat der Xindi um zu begründen, warum sie Frieden schließen sollten und die planetenzerstörende Waffe nicht eingesetzt werden sollte. Inzwischen dringen T'Pol, Reed, Mayweather und ein MACO-Soldat in eine der Sphären ein, um Informationen über die sogenannten "Sphären-Erbauer" zu erhalten. Doch diese Mission stellt sich als gefährlicher heraus als zu Anfang vermutet.

Die Geschichte ist gespickt mit schockierenden Wendungen und Verzwickungen, und auf die Gefahr hin wie eine Fernsehwerbung zu klingen: Am Ende werdet ihr nur auf der Kante eures Sessels sitzen.

Regie bei diese Episode führte David Livingston, bereits seine vierte Regiearbeit in dieser Staffel. Damit hat er nun Gleichstand mit Roxann Dawson um den Titel der "Meisten Regiearbeiten innerhalb einer Staffel" (siehe Produktionsbericht zu "E²" (Org. "E²")).

Wie bereits erwähnt war dies eine höchst anspruchsvolle Episode mit mehr Gaststars und einer großen Palette an Kulissen als üblich. Außerdem gab es in diesen Kulissen mehr Visuelle Effekte als sonst. Wie bereits der Titel vermuten ließ, spielt ein großer Teil dieser Episode in der Ratskammer der Xindi, die man bereits mehrmals zuvor schon sehen konnte. Aber nun bekam man auch einige geographische Informationen der Kammer. So erfährt man, dass sich die Kammer in einer "Avianer-Festung" befindet, einer uralten Hinterlassenschaft der ausgestorbenen sechsten Xindi-Spezies, den Xindi-Avianern. Bewegliche Sets, wie ein Korridor der Avianer und ein entsprechendes Haus wurden nachträglich in der Post-Production mit Effekten ergänzt, um eine entsprechende Umgebung dafür zu schaffen. Kulissen, die das Innere einer der Sphären darstellten, waren hinter den Schauspielern ebenfalls zum großen Teil mit "Greenscreens" ausgestattet. An der Stelle der Greenscreens wurde dann später die höhlenartige Struktur der Sphäre und andere digitale Effekte eingefügt.

Auch Degra's Schiff spielte wieder eine Rolle. Zudem wurden ein paar neue Sets gebaut, die verschiedene Sektionen eines Reptilien-Schiffes zeigten. Ein großer Teil der Episode spielte in einem der Standard-Shuttles, aber auch die bestehenden Schiffskulissen, wie die Brücke, das Kommandozentrum, der Bereitschaftsraum, der Maschinenraum, die Krankenstation und Korridore wurden zum drehen benutzt. Die meisten der NX-01-Kulissen waren noch immer ziemlich kaputt – sie zeigten noch immer die Schäden, die durch die Angriffe in "Azati Prime" (Org. "Azati Prime") und "Beschädigungen" (Org. "Damage") entstanden sind.

Als Gastdarsteller waren wieder einige der bereits bekannten Gesichter dabei: Randy Oglesby ("Degra"), Rick Worthy ("Xindi-Faultier"-Ratsmitglied), Tucker Smallwood ("Xindi-Humanoide" Ratsmitglied) und Scott MacDonald ("Reptil-Commander"). Mehrere Trek-Neulinge sind als weitere Xindi-Reptilien dabei. Sean McGowan kehrte für seinen vierten (und letzten) Einsatz als MACO "Corporal Hawkins" zurück, um bei der gefährlichen Mission in der Sphäre dabei zu sein. Josette DiCarlo, die zum ersten Mal in "Beschädigungen" (Org. "Damage") zu sehen war, wiederholte hier ihre Rolle als "weibliche Sphären-Erbauerin". Sie wurde von zwei weiteren dieser Trans-Dimensionalen Wesen begleitet, die als "Presage" und "Primary" bezeichnet werden, beide gespielt von den Trek-Neulingen Mary Mara und Ruth Williamson.

So umfangreich diese Episode auch war, wurde sie dennoch innerhalb des standardmäßigen 7-Tage-Drehplans beendet. Dieser begann am Donnerstag, dem 12. Februar und endete am Montag dem 23. Februar 2004. Dazwischen lag ein freier Tag, nämlich der "President's Day". Wie bei den letzen Episoden auch, wurden einige Szenen noch von der B-Unit gedreht nachdem die Hauptdreharbeiten beendet waren. Dazu gehörte diesmal eine Szene mit den drei "Sphären-Erbauern", die mit den Dreharbeiten zur nächsten Episode, "Countdown" (Org. "Countdown"), unter der Regie von Robert Duncan McNeill, zusammenfiel. Die Szene mit den drei "Sphären-Erbauern" wurde am Donnerstag, dem 26. Februar abgedreht. Von den letzten beiden Episoden dieser Staffel darf man erwarten, dass diese größer und umfangreicher sein werden als diese hier.

"Der Rat" (Org. "The Council") repräsentiert nach "Der Vorbote" (Org. "Harbinger"), die zweite Zusammenarbeit zwischen dem Autor Manny Coto und dem Regisseur David Livingston. Dies war bereits Coto's fünftes Drehbuch. Zuvor schrieb er bereits "Ebenbild" (Org. "Similitude"), "Das auserwählte Reich" (Org. "Chosen Realm"), die bereits erwähnte Episode "Der Vorbote" (Org. "Harbinger") und "Azati Prime" (Org. "Azati Prime"). Livingston führte in dieser Staffel bereits Regie bei "Impulsiv" (Org. "Impulse"), "Testgebiet" (Org. "Proving Ground") und "Der Vorbote" (Org. "Harbinger").

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden