Produktionsbericht zur Enterprise-Episode 3.21 „E²“

· Star Trek Enterprise
Autor

Staffel 3, Episode 21: E² (E²)Im Rennen um die meisten Regiearbeiten, ist Roxann Dawson mit ihrer vierten Arbeit im Stuhl des Regisseurs und mit einer Episode, die genauso rätselhaft wie ihr Titel ist, nun an die Spitze des Feldes gesprungen. "E²" – gesprochen "E-Quadrat" – sollte außerdem einen Preis für den kürzesten Episodentitel in der Geschichte Star Treks bekommen (er schlägt "Q2" (Org. "Q2") aus Star Trek: Voyager um ein halbes Zeichen). Laut Scott Bakula's Aussage im letzten Chat auf StarTrek.com, verspricht er, dass diese Episode genauso großartig ist, wie "Dämmerung" (Org. "Twilight") und "Ebenbild" (Org. "Similitude") … eben eine klassische Sci-Fi und Star Trek-Episode.

Zur Story: Die NX-01 erreicht die Koordinaten eines Xindi-Subraum-Vortex', welcher ihnen eine Abkürzung durch die Ausdehnung verschaffen kann. Der Vortex befindet sich allerdings in einem Nebel, der von einer feindseligen und besitzergreifende Spezies besetzt ist. Unerschrocken wagt sich die Enterprise in den Vortex vor, als sie auf ein weiteres Schiff mit Sternenflotten-Kennung treffen …

Staffel 3, Episode 21: E² (E²)Der siebentägige Drehplan für diese Episode begann am Dienstag, den 3. Februar. Dieser Tag war ein relativ einfacher Tag für Dawson, da sie nur Szenen mit Archer, T'Pol und Phlox im Bereitschaftsraum und der Krankenstation drehte. Sie war damit nicht LeVar Burton im Weg, der auf einer anderen Bühne noch einige andere komplizierte Effekt-Szenen mit Tucker und Reed für die Episode "Die Vergessenen" (Org. "The Forgotten") (siehe entsprechendem Produktionsbericht). Am Mittwoch war die ganze Crew dann schließlich für mehrere Tage auf der Brücke versammelt, aber auch wurden Szenen im Kommandocenter, den Crew-Quartieren und im Maschinenraum gedreht. Als sich die Gastdarsteller zur Arbeit meldeten, wurde im Luftschleusen-Korridor, dem Konferenzraum und sogar in der Arrestzelle gedreht. Nur etwas mehr als zwei Tagen wurde in den Kulissen gedreht, die das "andere" Schiff darstellten.

Die Kulissen von Degra's Schiff wurden hier erneut benutzt, in denen Randy Oglesby und Rick Worthy, ihre Rollen als Degra bzw. als Xindi-Ratsmitglied erneut spielen durften. Nachdem er eine Episode lang pausieren durfte, war auch Tucker Smallwood als humanoides Xindi-Ratsmitglied wieder mit dabei. Die anderen Gäste – David Andrews, Tess Lina, Tom Schanley und Steve Truitt – sind allesamt Neulinge im Trek-Universum.

Die Hauptdreharbeiten wurden offiziell am Mittwoch, dem 11. Februar 2004 beendet. Aber wie schon bei der vorherigen Episode, wurde ein zusätzlicher Tag benötigt, bei dem es hauptsächlich um Aufnahmen für die Special-Effekts mit Teilen der Stammbesatzung handelte. An diesem Drehtag, einem Freitag, den 13., hatte Roxann Dawson die Führung der B-Unit inne.

"E²" (Org. "E²") ist das fünfte Drehbuch von Mike Sussman in dieser Staffel. Sein letztes war "Brutstätte" (Org. "Hatchery"), welches er zusammen mit Andre Bormanis schrieb. Sussman zeichnet sich auch verantwortlich für "Die Anomalie" (Org. "Anomaly"), "Dämmerung" (Org. "Twilight") und "Kriegslist" (Org. "Stratagem"). Dawson's letzte Regiearbeit war bei der Episode "Auf ärztliche Anweisung" (Org. "Doctor's Order"), davor führte sie bereits Regie bei "Exil" (Org. "Exile") und "Das auserwählte Reich" (Org. "Chosen Realm").  

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden