5.24 – Zeitschiff Relativity
Relativity

Star Trek: Voyager, Episode 5.24: Zeitschiff Relativity (Relativity)Die Voyager schwebt in höchster Gefahr. Deswegen wird Seven of Nine von dem Zeitschiff Relativity ins 29. Jahrhundert gebeamt, um kurz darauf wieder auf die Voyager zurückzukehren – aber vor dem Start der Voyager. Sie soll eine versteckte Waffe und den Täter finden. Doch der Versuch misslingt, ein weiterer wird gestartet und eine Jagd durch die Zeit beginnt.

Fakten

  • Erstausstrahlung USA: 12.05.1999
  • Erstausstrahlung BRD: 09.09.2000
  • Produktionsnummer: 218
  • Story: Nick Sagan
  • Drehbuch: Bryan Fuller, Nick Sagan & Michael Taylor
  • Musik:
  • Regie: Allan Eastman  
  • Sternzeit: 52861.274
  • Jahr: 2375 / 2875 / 2371

Hauptdarsteller

Gastdarsteller

Wissenswertes

  • Seven bekommt für diese Episode eine Starfleet-Uniform.

Weitere Auftritte der Gastdarsteller

Josh Clark
TNG 1.08 "Das Gesetz der Edo" - Offizier an der Conn-Station
VOY 1.01/1.02 "Der Fürsorger" - Lieutenant Joseph Carey
VOY 1.03 "Die Parallaxe" - Lieutenant Joseph Carey
VOY 1.10 "Das oberste Gesetz" - Lieutenant Joseph Carey
VOY 1.11 "Der Verrat" - Lieutenant Joseph Carey
VOY 5.24 "Zeitschiff "Relativity"" - Lieutenant Joseph Carey
VOY 6.23 "Voller Wut" - Lieutenant Joseph Carey
VOY 7.21 "Friendship One" - Lieutenant Joseph Carey

Zusammenfassung

Utopia Planitia Flottenwerften, Mars: Mehrere Dutzend Raumschiffe befinden sich im Bau, unter Anderem auch die USS Intrepid und die USS Voyager. Kathryn rematerialisiert im Transporterraum der Voyager und wird von Admiral Patterson begrüßt. Die Beiden begeben sich auf eine Tour durch das Schiff und Kathryn bespricht mit dem Admiral Schiffsdaten. Als die Zwei auf der Brücke angekommen sind unterhalten sie sich über die erste Mission der Voyager, welche das Schiff in die Badlands führen soll. Seven, in der Sternenflottenuniform und ohne Borgzubehör arbeitet an einer Konsole.
Seven begibt sich in den Bereitschaftsraum und gibt die Informationen durch, dass auf der Brücke nichts gefunden wurde. Kathryn und Patterson betreten den Bereitschaftsraum und Kathryn fragt Seven, was sie vom Design des Raumes hält. Seven gibt ihr eine neutrale Antwort und arbeitet weiter.

Patterson und der zukünftige Captain der Voyager haben sich auf die Krankenstation begeben, wo der Admiral das MHN aktiviert. Kathryn ist der Meinung, dass man die Persönlichkeit des Doktors noch verbessern müsste.

Seven arbeitet mittlerweile im Maschinenraum und bekommt von Lt. Carey Hilfe angeboten. Sie lehnt diese allerdings ab und begibt sich in eine der Jefferies-Röhren. Sie findet die temporäre Bombe. Über ihren Kommunikator bekommt sie Instruktionen, wie sie Diese entschärfen soll.

Lieutenant Carey entdeckt im Maschinenraum den Ausfall eines EPS-Relais und scannt in der gleichen Region Chronitonpartikel. Kathryn möchte dies prüfen, findet allerdings den Zugang zu den Jefferies-Röhren versiegelt vor, was ihr sehr merkwürdig erscheint. Sie lässt deswegen die Region durch Kraftfelder sperren.

Seven arbeitet an der Entschärfung der Bombe, kann sie jedoch nicht aktivieren. Als sie entdeckt wird, muss sie die Jefferies-Röhre verlassen.

Wir sind auf einem Raumschiff in der Zukunft. Der Captain des Schiffes möchte Seven trotz der Einwände eine Leutnants aus der Voyager beamen, obwohl sie ihr Signal nicht richtig erfassen können.

Kathryn und der Admiral haben die Stelle der Störung erreicht, können außer den Chronitonwerte jedoch nichts ungewöhnliches feststellen.

Seven rematerialisiert auf der Transporterplattform eines Schiffes und stirbt.

Braxton, der Captain des Zeitschiffes beschließt Seven erneut zu rekrutieren und zwar kurz vor der Zerstörung der Voyager.

Tom möchte Seven zu einem Tischtennisspiel einladen, doch Seven lehnt ab. Nachdem sie von Tom ein wenig deswegen provoziert wurde, stimmt sie letztendlich doch zu.

Kathryn ist auf die Krankenstation gegangen, da sie sich nicht besonders fühlt. Der Doktor diagnostiziert die Raumkrankheit bei ihr, und sie ist schon der dritte Fall für den heutigen Tag.

Das Tischtennisspiel ist im Kasino im vollen Gang; Tom und Seven spielen gegen Harry und B'Elanna. Plötzlich bleibt der Ball jedoch mitten in der Luft stehen, und Seven findet durch Scanns eine temporale Anomalie. Der Ball bewegt sich plötzlich wieder und fällt zu Boden.

Im Astrometrischen Labor werden auf dem ganzen Schiff diese temporalen Anomalien gescannt.

Die Krankenstation ist mittlerweile mit kranken Crewmitglieder überfüllt. Der Doktor wird von Neelix ins Kasino gerufen, da ein Crewmitglied einen sehr schweren Anfall der Raumkrankheit hat. Als der Doktor im Kasino ankommt, kann sich Neelix nicht daran erinnern ihn gerufen zu haben. Einer der Crewmitglieder im Kasino wird plötzlich ohnmächtig und der Doktor bemerkt, dass es im Kasino ein paar Minuten früher als in der Krankenstation ist.

Kathryn und Chakotay sind im Bereitschaftsraum des Captains, als sie Chakotay plötzlich an drei verschiedenen Stellen sieht. Die temporalen Anomalien breiten sich immer weiter aus.

B'Elanna und Seven haben die Ursache der Störungen in einer der Jefferies-Röhren entdeckt. Es handelt sich um ein Gerät, welches sich nicht in Phase mit der Voyager befindet, und auch nur von Seven gesehen werden kann. Da es sich außer Phase befindet, kann es von den Transportern nicht von Bord gebeamt werden.

Durch die temporalen Anomalien entstehen auf dem kompletten Schiff Hüllenbrüche. Der Captain ordnet die Evakuierung der Voyager an.

Zwei Personen in Sternenflottenuniform materialisieren auf dem Schiff.

Auf der Brücke werden ungewöhnliche Werte registriert. Kathryn kennt diese Werte; sie hat sie schon einmal vor fünf Jahren gesehen.

Seven läuft durch einen Korridor, als die zwei Offiziere vor ihr erscheinen. Die Drei werden aus der Voyager gebeamt, kurz bevor Diese explodiert.

Auf dem Zeitschiff erklärt Captain Braxton Seven, dass sich an Bord der Voyager eine temporäre Bombe befindet, die von ihr entschärft werden soll. Sie ist die Einzige, welche die Bombe sehen kann und sie kennt sich an Bord des Schiffes bestens aus. Seven sagt ihre Unterstützung zu und das nicht zum ersten Mal. Schon zweimal ist diese Mission fehlgeschlagen. Braxton erklärt ihr, dass die Bombe wahrscheinlich von den Kazon an Bord der Voyager gebracht wurde, was Diese aber für unwahrscheinlich hält, da die Kazon dafür weder die Mittel noch das Wissen haben. Nach einigen Simulationen und Tests wird Seven über mögliche Paradoxen aufgeklärt, denen sie begegnen könnte. Eine Person kann beispielsweise nicht an zwei Orten zur selben zeit existieren, und es wurde noch nie ausprobiert was geschehen wird, wenn man sich selbst nach einer Zeitreise begegnet. Braxton erklärt ihr weiterhin, dass sie Janeway aus dem Weg gehen sollte, da diese Frau keinen Respekt vor der Zeit hätte, und er wegen ihr schon mehrfach die Zeitlinie korrigieren musste. Sevens Borgimplantaten werden unsichtbar gemacht und man schickt sie in der Zeit zurück.

Die Voyager wird gerade von den Kazon angegriffen, als man ungewöhnliche Chronitonwerte entdeckt. Kathryn kennt diese Werte. Vor zwei Jahren hatte sie diese Werte schon einmal auf der Voyager gescannt. Sie lässt die komplette Region erneut durch Kraftfelder abriegeln. Die Voyager kann den Kazon indes entkommen. Durch die Kraftfelder ist Sevens Kontakt zum Zeitschiff abgerissen; man kann sie auf dem Schiff noch hören, jedoch ist das Beamen unmöglich. Seven versucht zu fliehen, wird aber von Tuvok und Kathryn gestellt. Tuvok scannt sie und entdeckt Borgimplantate. Ein Sensorscan nach Borgschiffen verläuft aber ergebnislos. Kathryn kann sich an Seven erinnern: Sie hatte sie vor zwei Jahren an Bord der Voyager gesehen. Seven versucht dem Captain zu erklären, dass sie aus der Zukunft geschickt wurde, um eine Bombe an Bord der Voyager zu entschärfen. Dem Captain ist das ziemlich egal; sie möchte erst nähere Einzelheiten erfahren. Seven erklärt ihr, dass sie in der Zukunft ein Mitglied der Voyager-Crew sein wird. Der Captain schaut sie eine Zeitlang an, deaktiviert dann das Kraftfeld und sie begeben sich zu der Bombe, die …. gerade von Captain Braxton installiert wird.

Captain Braxton erklärt Seven, dass die Voyager sein Leben zerstört hat, und er deswegen das Schiff zerstören wird. Bevor Seven eingreifen kann, beamt er sich wieder weg.

Lieutenant Ducane nimmt den Captain an Bord des Zeitschiffes fest, wegen eines Verbrechens, welches er zu dem Zeitpunkt noch gar nicht begangen hat. Das nächste Paradoxon!

Seven wird zwei Jahre in der Geschichte zurückgebeamt.

Kathryn läuft mit dem Admiral im Raumdock durch die Voyager, als Seven erscheint und auf Braxton feuert. Braxton beamt sich fünf Jahre in die Zukunft und Seven folgt ihm trotz der Risiken für ihr Leben. Die Zwei erscheinen im Kasino und unterbrechen das Tischtennisspiel von "Seven", Tom, B'Elanna und Neelix. Die zeitspringende Seven ist von den ganzen Beamvorgängen erschöpft und kann Braxton nicht mehr nacheilen. Sie setzt sich und erklärt der Seven an Bord der Voyager, dass Diese Braxton aufhalten muss. Das Schicksal des Schiffes würde von ihr abhängen. Braxton wird von Seven und Kathryn in einem Korridor gestellt, beamt sich aber wieder in die Zukunft. Kathryn folgt ihm.

An Bord des Zeitschiffes bekommt Kathryn von Ducane erklärt, dass die Zeitlinie korrigiert werden muss. Durch Braxton wurden schon zu viele Zwischenfälle verursacht. Seven kann nicht mehr Beamen, ohne das sie dauerhafte Schäden erleiden würde, weswegen Kathryn in die Vergangenheit gebeamt wird, kurz bevor Braxton auf die Voyager beamen wird.

Kathryn kommt wie geplant kurz vor Braxton auf der Voyager an, stellt ihn, und beide beamen zurück in die Zukunft.

Lieutenant Duncane dankt Seven und Kathryn für ihre Mitarbeit. Beide dürfen ihre Erinnerungen an diese Vorfälle behalten, mit der Verpflichtung, keinem jemals davon zu erzählen. Die Zwei beamen zurück in ihre eigene Zeit.

Fehler

  • Captain Braxton wird dieses Mal von einem anderen Schauspieler gespielt.
  • Braxton wird zwar von einem anderen Schauspieler als in "Vor dem Ende der Zukunft" (Org. "Future's End") dargestellt, aber dafür haben in der deutschen Fassung beide Braxtons dieselbe deutsche Synchronstimme. Wenigstens etwas.
  • SYNCHROBUG: "Technology" = "Technik" und nicht "Technologie", denn "Technologie" = "Lehre der Technik".
  • SYNCHROBUG: B'Elanna sagt "…Kreuzung Beta Zwanzig Acht". Wie wäre es mit "…Kreuzung Beta 28"?
  • Auch bei den Szenen in der Vergangenheit werden die neuen Tricorder verwendet.
  • Am Ende von "Vor dem Ende der Zukunft" (Org. "Future's End") kann sich Braxton nicht daran erinnern, ins 20. Jahrhundert geworfen worden zu sein, in dieser Folge dann aber doch wieder?!
  • Janeway sagt in der Vergangenheit zu dem Admiral, sie wolle Tom Paris als Piloten für die Voyager. Aber in "Der Fürsorger" (Org. "Caretaker") engagiert sie ihn als "Beobachter" der Mssion.
  • In der Schiffswerft sieht man ein Schiff der Akira-Klasse. Diese Schiffsklasse wurde zuerst in "Star Trek: Der Erste Kontakt" (Org. "Star Trek: First Contact") eingeführt. Wenn es sie aber schon genauso lange gibt wie die Intrepid-Klasse der Voyager, warum ist es nie bei DS9 aufgetaucht?
Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden
Dieser Beitrag wurde unter Guide Voyager veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.