Die Entwicklung von TOS ‚Der schlafende Tiger‘, Teil 6: Dreharbeiten, entfernte Szenen und Vermächtnis

· Alle News
Autor

Star Trek: Staffel 1, Episode 22: Der schlafende Tiger (Space Seed) - Marla McGivers und Khan

Der letzte Teil mit Informationen über die Dreharbeiten, entfernten Szenen und die Auswirkungen von Star Trek auf die Geschichte von Star Trek und den Videomarkt.

Dieser Artikel ist die Fortsetzung der Artikel:
"Die Entwicklung von TOS 'Der schlafende Tiger', Teil 1: Khan hieß fast … Harald Ericsson"
"Die Entwicklung von TOS 'Der schlafende Tiger', Teil 2: Die Bedeutung von Memos"
"Die Entwicklung von TOS 'Der schlafende Tiger', Teil 3: Der Große Vogel rettet den Tag"
"Die Entwicklung von TOS 'Der schlafende Tiger', Teil 4: Khan ist endlich geboren!"
"Die Entwicklung von TOS 'Der schlafende Tiger', Teil 5: Kostüme"

Hier ist das letzte Kapitel über die Entstehung von "Der schlafende Tiger" (Org.: "Space Seed"). In diesem Teil werfen wir einen Blick auf die unglaublich talentierten Künstlern, die die Episode gedreht haben, auf ein paar gelöschte Szenen und Charaktere und das Vermächtnis der Episode.

Die Dreharbeiten für "Der schlafende Tiger" begannen am 15. Dezember 1966. Es gab insgesamt 120 Szenen und die Crew und Schauspieler benötigten etwa 66 Stunden um die gesamten 51 Minuten der Episode zu filmen. Regisseur der Episode war Marc Daniels, der die ersten 18 Episoden von "I Love Lucy" inszeniert hatte und als Regisseur mit Gene Roddenberry in der Episode "In the Highest Tradition" der Serie The Leutnant zusammenarbeitete. In dieser Episode spielten auch die drei künftigen Star-Trek- Schauspieler Gary Lockwood, Leonard Nimoy und Majel Barrett mit! Daniels drehte insgesamt 14 Episoden der Original Star Trek Serie und lieferte das Drehbuch für die Episode " "Once Upon a Planet" von Star Trek Animated. Als ein kleiner Insider-Gag wurde Daniels Foto verwendet um den Charakter Jackson Roykirk darzustellen, den Schöpfer von Nomad in der Episode "Ich bin Nomad" (Org.: "The Changeling").

Star Trek: Staffel 1, Episode 22: Der schlafende Tiger (Space Seed) - U.S.S. Enterprise und Botany Bay

Das Budget der Episode wurde auf 192.654 US-Doller budgetiert. Das war mehr als sonst aufgrund der zusätzlichen visuellen Effekte. Die Episode wurde aber dann dank der wachsamen Augen von Robert Justman letztlich für weniger Geld produziert. Die neuen Effekte waren meist vom Schläferschiff, der Botany Bay. In allen Versionen des Scripts ursprünglich als CZ-100 Schiff benannt, wurde es schließlich zu DY-100 geändert.

Walter M. Jefferies (1921–2003); Art Director | Production Designer | Art DepartmentDieses Schiff, zusammen mit der U.S.S. Enterprise, der klingonische Schlachtkreuzer D7 und die neuen Alien-Schiffe der Woche, wurden allesamt von Matt Jefferies entworfen (als Tribut wurden die Jefferies-Röhren auf allen Raumschiffen nach ihm benannt, ebenso wie Admiral Jefferies als Name auf den Raumschiffplaketten von allen Enterprise-Versionen zu finden ist). Für seinen heldenhaften Dienst im Zweiten Weltkrieg , erhielt Jefferies viele Medaillen, darunter den Bronze Star und seine  Erfahrungen in der Luftfahrt halfen mit, seine Star-Trek-Design-Arbeit glaubwürdig wirken zu lassen. Seine Botany Bay erinnert sowohl an die Raketen-Ära der 1960er Jahre mit einem futuristischen Design-Element von dreißig Jahren, als es angeblich gestartet wurde. Der eigentliche Bau der Botany Bay wurde wahrscheinlich von der gleichen Firma getätigt, die auch die Spezialeffekte filmt, "Film Effects of Hollywood", damals im Besitz von Linwood Dunn. Dunn war ein Pionier der Spezialeffekte, nachdem er an King Kong und Citizen Kane gearbeitet hat. Das Linwood Dunn-Theater in Hollywood wurde nach ihm benannt.

Nicht alle gefilmten Szenen schafften es in die endgültige Fassung der Episode. Vor allem gab es einen Charakter namens Yeoman Baker (ein Last-Minute-Ersatz für Yeoman Rand), die eine Szene mit Marla McGivers hatte. Die Szene sollte helfen zu zeigen, dass Marla war selbst eine Frau aus der Zeit war und brachte so etwas wie die Geschlechterrolle der 70er Jahre in die Geschichte mit ein. Baker fragt Marla zu Beginn der Szene, "Hey, Marla Hanson vom Physiklabor hat gefragt, ob Sie heute Abend zum Erholungsraum kommen wollen … ", worauf Marla antwortet: "Sagen Sie 'Herrn Angst-selbst-zu-fragen', dass ich auf einen Mann warte, der meine Tür aufbricht und mich dorthin führt wohin er will."

Star Trek: Staffel 1, Episode 22: Der schlafende Tiger (Space Seed) - Entfernte SzeneFans, die die Episode kennen, wissen, dass, als Khan seine Zug gegen die Enterprise macht, beamt er sich mit Marlas Hilfe zunächst auf die Botany Bay, um seine Mannschaft zu wecken. In der Episode wie sie bearbeitet und ausgestrahlt wurde, begrüßt Khan seine Leute auf der Botany Bay, während die nächste Szene auf der Brücke spielt wo man die Auswirkungen der Schiffssysteme sieht, die durch Khans Übernahme entstehen. In gedrehten Episode, hatten wir gesehen, wie Khan und seine Leute tatsächlich im Transporterraum auf die Enterprise zurückkehren. Leider konnte man das nie sehen, aber zum Glück gibt es ein Foto von diesem Moment auf einem damaligen Lincoln Enterprise-Dia, das Fans in den 80ern kaufen konnten.

Star Trek II: Der Zorn des Khan - Anzeigeplakat für VHS-VideokassetteEiner der Gründe, warum die Produktion von "Der schlafende Tiger" für Maria Jose und John Tenuto so faszinierend ist, ist nicht nur wegen ihrer Bewunderung für die begabten Künstlern vor und hinter den Kulissen, die sich für die Episode verantwortlich zeigen, sondern auch wegen ihres Vermächtnis. Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass es ohne "Der schlafende Tiger" kein "Star Trek II: Der Zorn des Khan" (Org.: Star Trek II: The Wrath of Khan") gegeben hätte, wie wir es kennen. Und wäre dieser Film nicht so erfolgreich gewesen, hätte es kein Franchise nach den 79 Episoden, eine animierte Serie und zwei Filme gegeben. Ja, das Ende von "Der schlafende Tiger" schreit geradezu nach einer Fortsetzung und die haben der brillante Harve Bennett und der talentierte Nicholas Meyer sternenhaft geliefert. "Star Trek II: Der Zorn des Khan" war nicht nur erfolgreich, er war auch historisch so. Das Premieren-Wochenende für "Star Trek II: Der Zorn des Khan" begann am 4. Juni 1982 und es waren die besten drei Eröffnung-Tage in der Geschichte des Kinos (der Film schlug sogar "Star Wars: Das Imperium schlägt zurück") sowie der Film mit dem sechst besten Einspielergebnis des Jahres.

Als der Film wurde auf VHS erhältlich war, startete Paramount einen Versuch und verkaufte die Videokassette für 39,95 $, das war etwa 40 $ weniger als der normale Preis von VHS-Kassetten. In den 1980er Jahren wurden VHS-Kassetten hauptsächlich von Shop-Händlern erworben und dann durch Personen ausgeliehen. Das Experiment erwies sich als ein lohnendes Unterfangen. Notwendig war es 60.000 Exemplare zu verkaufen. Fans kauften insgesamt doppelt so viele wodurch Star Trek II die Pforte für die Ära von eigenen Home-Video-Bibliotheken und erschwinglichen VHS -Filme ebnete.

Und natürlich kehrt der Charakter von Khan in einem der Top 10-Filme US-Kinokassen von 2013, "Star Trek Into Darkness" zurück. Die Einbeziehung des Charakters spricht Bände über die Inspiration von "Der schlafende Tiger" und "Star Trek II". Deren Hinterlassenschaften sind nicht zu leugnen.

Vielleicht war es der Zufall , dass während der Vorproduktion von "der schlafende Tiger" Gene Roddenberry einen Brief bekam, in der ihm dazu gratuliert wurde, dass Star Trek für eine ganze Staffel gekauft wurde und seine anfänglich hoffnungvollen Einschaltquoten. In dem Schreiben, datiert auf den 5. Oktober 1966, welches sich im Gene Roddenberry Archive an der UCLA befindet, steht:

"Lieber Gene und dem Rest von euch fleißigen Menschen. Gerade hörte ich die gute Nachricht, und möchte, dass Sie wissen, wie stolz und glücklich ich bin. Sieht aus als hätten Sie einen echten Hit in den Händen, und wir alle wissen Ihre Bemühungen zu schätzen."

Der Brief ist unterzeichnet mit "Lucy". Lucille Ball, Inhaberin der Desilu Studios, die Star Trek produzierten, muss gewusst haben, dass Star Trek etwas ganz Besonderes war.

Ende des 6. und letzten Teils.

Zugehörige Artikel:
"Die Entwicklung von TOS 'Der schlafende Tiger', Teil 1: Khan hieß fast … Harald Ericsson"
"Die Entwicklung von TOS 'Der schlafende Tiger', Teil 2: Die Bedeutung von Memos"
"Die Entwicklung von TOS 'Der schlafende Tiger', Teil 3: Der Große Vogel rettet den Tag"
"Die Entwicklung von TOS 'Der schlafende Tiger', Teil 4: Khan ist endlich geboren!"
"Die Entwicklung von TOS 'Der schlafende Tiger', Teil 5: Kostüme"

Quelle: StarTrek.com
Originalartikel von Maria Jose und John Tenuto, 13. Januar 2014

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden