1.07 Das Nadelöhr
Eye of the Needle

· Guide Voyager
Autor

voy1x07Die Voyager entdeckt Wurmloch. Die Freude über eine Heimkehr währt jedoch nur kurz, als sich herausstellt, daß das Wurmloch nur 30 Zentimeter breit ist. Doch noch gibt die Crew die Hoffnung nicht auf und schießt eine Sonde in das Wurmloch. Doch auf halben Wege bleibt diese stecken und empfängt Daten eines fremden Scans. Janeway sendet einen Funkspruch und bekommt Antwort … von einem Romulaner!

Fakten

  • Erstausstrahlung USA: 20.02.1995
  • Erstausstrahlung BRD: 26.07.1996
  • Produktionsnummer: 107
  • Story: Hilary Bader
  • Drehbuch: Bill Dial & Jeri Taylor
  • Musik:
  • Regie: Winrich Kolbe  
  • Sternzeit: 48579.4
  • Jahr: 2371

Hauptdarsteller

[scg_html_voy_cast_s01]

Gastdarsteller

Weitere Auftritte der Gastdarsteller

[scg_html_vaughn-armstrong]
[scg_html_tomvirtue]
[scg_html_michael-cumpsty]
[scg_html_carolyn-seymour]

Zusammenfassung

Harry und seine Kameraden können ihre Erregung kaum noch verbergen, als sie ein kleines Wurmloch entdecken. Das Wurmloch ist aber zu klein, um mit einem Raumschiff hindurch zu fliegen. Eine Sonde wird in das Wurmloch geschickt, die weitere schlechte Nachrichten an die Voyager übermittelt: Das Wurmloch ist schon sehr alt und wird bald zusammenbrechen. Kes, bei der sich ein verborgenes Talent für die Medizin zeigt, ist darüber besorgt, wie der Doktor von der Besatzung behandelt wird und diskutiert darüber mit Kathryn. Kathryn spricht den Doktor darauf an, der um die Erlaubnis bittet, sein Programm zukünftig selbst deaktivieren zu können. Sie erteilt ihm die Erlaubnis und wird die entsprechenden Subroutinen in sein Programm einfügen lassen.

Die Sonde, welche man durch das Wurmloch gesendet hat, kann den Alphaquadranten nicht erreichen, allerdings wird am anderen Ende des Wurmlochs ein Schiff entdeckt. Obgleich das Schiff romulanisch ist, kann Kathryn dessen skeptischen Captain, Telek, davon überzeugen, ein Transportersignal zur Voyager zu übermitteln. Als man erkennt, dass das Wurmloch nicht nur durch den Raum sondern auch zwanzig Jahre in die Vergangenheit führt, übergibt man Telek Nachrichten an die Sternenflotte und die Angehörigen der Besatzung, die er zu angemessener Zeit übermitteln soll. Nachdem Telek die Nachrichten erhalten hat, überprüft Tuvok die Computeraufzeichnungen über Telek, der vier Jahre bevor er die Nachrichten übermitteln sollte verstorben ist. Die einzige Hoffnung der Besatzung besteht darin, dass die Nachrichten von der romulanischen Regierung übermittelt wurden.

Fehler

  • Janeway lässt das Wurmloch in der maximalen Vergrösserung anzeigen, was ein eindeutiger Befehl ist. Wieso zoomt Paris dann aber mehrfach an das Wurmloch heran?
  • Update von Alban Werner: In den 50er Jahren des 24. Jahrhunderts hatten die Romulaner keinerlei Kontakt mit der Föderation. Dieser wurde erst wieder 2364 aufgenommen (letzte Folge der 1. TNG-Staffel). Warum lassen sich die Romulaner dann in dieser Situation auf eine Kontaktaufnahme ein?
Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden